Besucher: 
669
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wie Rabe Hugo die Burg Drachenhügel rettet

Wie schafft es ein kleines Volk zu überleben, wenn es von außen angegriffen wird? Die Antwort ist (scheinbar) einfach: In dem man schlau und mutig ist und fest zusammenhält. Genau davon handelt das wunderschön illustrierte Kinderbuch „Hugo und die Legende von Burg Drachenhügel“ des jungen Berliner Autoren Max Kaplan, der jetzt bereits zum zweiten Mal bei uns an der Schule zu Gast war. Kaplan – von seinem Vater Lev stammen die Zeichnungen – las den Kindern aus der 1a, 1b, Flex A und Flex B nicht nur die spannende Geschichte über den Raben Hugo und seine mutigen Taten vor. Max Kaplan erklärte den Mädchen und Jungen auch ganz nebenbei, wie ein Buch entsteht, was eine Burg ist und wie die Arbeit eines Schriftstellers aussieht. Mehr Infos zu „Hugo und die Legende von Burg Drachenhügel“ gibt es unter: https://www.knesebeck-verlag.de/hugo_und_die_legende_von_burg_drachenhuegel/t-1/1128

Die Begegnung mit Max Kaplan ist erneut vom Friedrich-Bödecker-Kreis Brandenburg e.V. ermöglicht worden, der aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg gefördert wird. Zugleich hat unser Förderverein dankenswerterweise wieder einen Teil der Kosten übernommen.
Die nächste Autorenlesung findet bereits Ende April statt. Dann kommt die Brandenburger Schriftstellerin Iris Genenz zu uns und liest den 3. und 4. Klassen aus ihrem Buch „Die Monsterjäger“ vor. Es bleibt also spannend. 


Text und Foto: Hans-Bernhard Henkel-Hoving

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 24. April 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen